Machen Sie sich und Ihr Team fitter denn je.

Das Schreckgespenst der psychischen und psychosomatischen Erkrankungen ist längst in jedem Unternehmen angekommen. Weder Stress noch Aufgaben werden weniger, unabhängig vom technischen Fortschritt. Laut WHO werden in zehn Jahren die psychischen Leiden alle anderen Erkrankungen quantitativ verdrängt haben.

Ausgebrannte Mitarbeiter oder Führungskräfte sind das Letzte, was Sie brauchen. Ich kann Ihnen helfen, hier effektiv und verantwortungsvoll entgegenzusteuern, denn das ist leichter, als oft angenommen wird.

Was wäre,

  • wenn Sie in der Lage wären, an zwei Tagen mehrere zehntausend Euro an Personalkosten – nämlich in vermiedenen Fehlzeiten – zu sparen?
  • wenn der Krankenstand in Ihrem Unternehmen, ggf. Ihrer Abteilung eine direkte Folge Ihres Führungsstils wäre und alles andere als Zufall?
  • wenn Sie als Chef einen großen Teil der Erkrankungen, die Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter ereilen können, vermeiden könnten?
  • wenn Sie dabei auch noch in die Lage versetzt würden, Ihre eigene Gesundheit und damit Ihre Motivation und Leistungsfähigkeit im Griff zu haben und damit zusätzlich ein gutes Vorbild für Ihr Team zu sein?
  • wenn gerade in Zeiten steigender Belastung der Fokus auf Ihre eigene Gesundheit und die der Ihnen anvertrauten Menschen mehr Zeit, Leistungsbereitschaft, sogar Profit schafft, als einfach weiterzumachen wie immer?

Klingt abwegig? Keineswegs. Sie können zwar weder Grippe noch gebrochene Beine durch Handauflagen heilen, doch Sie haben mehr Einfluss auf die seelische und damit auch die körperliche Gesundheit oder Motivation Ihres Teams als Sie denken.

Lernen Sie, wie Sie mit dem richtigen Bewusstsein für Ihre Gesundheit, aber auch die Ihrer Mitarbeiter, zu einem Grad Fehlzeiten und unnötiges Leid zu verhindern, den Sie selbst nicht für möglich gehalten hätten.

Dafür gibt es das Seminar „Gesund führen – sich und andere“.

Wie kann das funktionieren? Dabei geht es nicht um langweilige Prophylaxe-Themen oder die richtige Sitzposition auf dem Bürodrehstuhl.

Man nimmt Sie ernster, als Sie denken

81% aller Führungskräfte sind sich über Ihren Einfluss auf ihre Mitarbeiter nicht bewusst. Eine Bemerkung hier, ein Lob da oder eine falsche Erwartungshaltung kann in einem Mitarbeiter mehr bewirken, als Sie denken.

Wussten Sie eigentlich, dass es bereits wissenschaftlich belegt wurde, dass Führungskräfte, die die Abteilung wechseln, auch ihre Krankenstände mitnehmen? Klarer und verblüffender lässt sich der Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit nicht belegen.

Führungskräfte für dieses Thema zu sensibilisieren ist das Anliegen an diesen zwei Seminartagen, die ich bei Ihnen im Hause gestalte.

„Gesund führen“ kann jeder lernen

Sie müssen weder Zen-Buddhist, Gesundheitsfreak oder Marathonläufer sein oder werden. Alles, was es braucht, ist eine andere Blickrichtung.

Ihre Führungspersönlichkeit und Ihr individueller Stil sind für das gesunde Führen auch nicht entscheidend. Alles, was Sie (oder Ihre Führungskräfte) brauchen, sind zwei Tage, an dem Sie sich intensiv mit Ihrer Gesundheit und der Ihres Teams befassen, eine andere Perspektive kennenlernen und konzentriert verinnerlichen.

Führungsarbeit ist auch Beziehungsarbeit. Diese Erkenntnis ist der Ausgangspunkt, aus dem gesundes Führen entsteht.

Meinen Teilnehmern fällt es in aller Regel leicht, die neu gewonnenen Erkenntnisse in ihren Alltag zu integrieren.

Führen Sie sich gesund –dann die anderen

Nur, wer sich selbst Gutes tut, kann anderen gut tun. Beginnen wir also bei Ihnen. Wie gesund fühlen Sie sich eigentlich? Sind Sie morgens ausgeschlafen? Wie gut können Sie sich erholen? Sind Sie am Morgen Ihres Urlaubsbeginns entspannt und gelöst oder eigentlich erst nach dem vierten Tag in der Ferne?

Wann haben Sie zum letzten Mal in Gegenwart eines Experten und Gleichgesinnten über dieses Thema reflektiert? Hier ist die Gelegenheit.

Das Seminar „Gesund führen – sich und andere“ –

In diesem zweitätigen Seminar arbeiten wir uns anhand eines bewährten Erfolgskonzeptes
durch die Thematik der gesunden Führung.

Auf dem Fahrplan:

So führen Sie sich selbst gesund

  • Vom Umgang mit Druck und Belastung
  • So stärken Sie Ihre Potenziale und inneren Reserven
  • Selbstcheck: So analysieren Sie Ihre eigene „Führungsgesundheit“
  • So erkennen Sie, wo für Sie Stress beginnt
  • So finden Sie Ihr individuelles Stressbewältigungsprogramm

So führen Sie andere gesund

  • Gesundheit, Leistung und Beziehungsaufbau: So hängt das zusammen
  • So harmonieren Krankenstand und Führungsverhalten
  • Motivierend und wertschätzend kommunizieren – wie geht das?
  • Was hält gesund? Was macht krank? Wie genau wirkt ihr Führungsverhalten auf die Gesundheit im Team
  • Wie erkennen Sie psychische Erkrankungen und wie gehen Sie damit um?
  • Wie führen Sie in belastenden Arbeitssituationen? Was sind Ihre Handlungsmöglichkeiten und wo sind Ihre Grenzen?
  • Wie handhaben Sie innere und äußere Erwartungen?
  • Gesundes Führungsverhalten: Die Prinzipien
  • Das Ressourcenmodell: So bekommen Sie gesunde Mitarbeiter
  • So funktioniert Fü(h)rsorge
  • Ihre Geheimwaffe: Stärken- und ressourcenorientierte Kommunikation
  • Vertrauen durch Transparenz
  • So behalten Sie Ihre Informationsprozesse gesund im Griff

Der erste Schritt zur gesunden Führung? Reden wir darüber.

Ich bin zugleich Psychologin und Ökonomin. Ich weiß, wie Menschen funktionieren und wie Firmen funktionieren. Mit dieser Kombination habe ich bereits diverse Konzerne unterstützt – mit Herz und Verstand. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie ich auch Ihnen dabei helfen kann, eine gesündere Führung für gesündere Teams zu schaffen. Darauf freue ich mich.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie ich Ihnen dabei helfen kann, eine gesündere Führung für gesündere Teams zu schaffen. Darauf freue ich mich.